Allgemeine Datenschutzerklärung

Wenn Sie Informationen von der Sektion Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie (SPPMB) in der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG) anfordern oder Mitglied der SPPMB werden, erhalten wir von Ihnen persönliche Daten. Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie wir mit Ihren persönlichen Daten umgehen und wozu wir sie verwenden.

Wir unterliegen der gesetzlichen Verpflichtung nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG und DSGVO) alles zu unternehmen, dass Ihre persönlichen Daten ausschließlich zu dem von Ihnen bestimmten Zweck genutzt werden und nicht an Unbefugte gelangen. Darüber hinaus müssen wir gewährleisten, dass die Art und der Umfang Ihrer Daten richtig, angemessen, relevant und nicht unverhältnismäßig sind.

Persönliche Daten erhalten wir ausschließlich von Ihnen selbst. Wenn wir Daten von Ihnen erbitten, werden wir mitteilen, welche persönlichen Daten benötigt werden, um Ihnen den von Ihnen benötigten Service oder die gewünschten Informationen zu geben. Bitte geben Sie uns keine weiteren persönlichen Daten, es sei denn, Sie wünschen dies zu tun. Wir speichern Ihre Daten sicher mit einer Vereinssoftware bei einem professionellen Anbieter. Der Zugang zu diesen Daten ist wenigen Mitgliedern des Vorstands und der Kommunikations-beauftragten vorbehalten.
Gerne wollen wir Sie auch in der Zukunft über unsere Aktivitäten, über Möglichkeiten der Unterstützung und Teilnahme, sowie über aus unserer Sicht relevante Entwicklungen in der Molekularbiologie der Pflanzen informieren. Sie haben jederzeit das Recht, uns mitzuteilen, dass Sie keine weiteren Kontakte wünschen. Zur Abmeldung vom Bezug des Newsletters kontaktieren Sie den Sprecher/die Sprecherin der SPPMB per E-Mail.

Sie können jederzeit eine Kopie Ihrer persönlichen Daten anfordern, die wir von Ihnen gespeichert haben. Einzige Ausnahme könnte sein, wenn Rechte anderer betroffen sind. Um eine solche Auflistung Ihrer persönlichen Daten zu erhalten, schreiben Sie bitte der SPPMB eine diesbezügliche E-Mail. Die Mitteilung erfolgt kostenfrei. Wir werden versuchen, zügig zu antworten, spätestens aber in der gesetzlichen Frist von 40 Tagen.

Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Sektion Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Auf zwei Wege erhalten wir von Ihnen Informationen: Wenn Sie Mitglied der Sektion werden und wenn Sie unsere Webseiten besuchen.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist der geschäftsführende Vorstand der Sektion Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie in der DBG wie auf der Website angegeben. Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (wie Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Ihre Persönlichen Daten

Die Sektion Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie in der DBG nimmt Ihre Privatsphäre sehr ernst. Auf zwei Wege erhalten wir von Ihnen Informationen:

  • wenn Sie Mitglied werden
  • wenn Sie unsere Webseiten besuchen

1. Persönliche Daten, die Sie uns als Mitglied mitteilen

Wer sind wir?

Wir sind eine Sektion (Sektion Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie, SPPMB) in der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG). Die DBG ist ein eingetragener Verein mit der Registrierungsnummer VR 2872 B (Vereinsregister am Registergericht: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg) und residiert in Berlin. Die SPPMB kontrolliert Ihre persönlichen Daten gemäß BDSG und DSGVO. Der Zweck der Datenerhebung ist die Kontaktaufnahme mit Ihnen.

Welche Daten werden von der SPPMB erhoben und gespeichert?

Von den Mitgliedern der SPPMB benötigen wir persönliche Daten. Hierzu gehört Ihr Name, Vorname, Institutsadresse, Geburtstag oder Geburtsjahr, Ihre E-Mail-Adresse und das Datum, an dem Sie Mitglied geworden sind. Weitere Daten können Sie uns optional zur Verfügung stellen. Dies sind Ihre akademischen Titel, Auskunft über Ihren Status (wenn Sie Mitglied zum ermäßigten Mitgliedsbeitrag werden wollen) und weitere Kontaktdaten wie Telefonnummer und Ihre private E-Mail-Adresse. Ebenfalls optional ist die Ermächtigung zum Einzug Ihres Mitgliedbeitrags im Lastschriftverfahren, wozu wir Ihre Bankverbindungsdaten benötigen. Alternativ erhalten Sie jährlich eine Rechnung über den Mitgliedsbeitrag.

Wenn Sie Mitglied der SPPMB werden, bitten wir Sie um Erlaubnis, Ihnen Informationen zusenden zu dürfen, insbesondere Informationen zu den Pflanzenwissenschaften, Nachrichten über Aktivitäten der Sektion wie die jährlich stattfindende Tagung Molecular Biology of Plants und unsere Stellenbörse. Sofern Sie keine weiteren E-Mails erhalten wollen, können Sie uns dies jederzeit mitteilen (siehe unten).

Gesetzliche Grundlage der Datenerhebung und -speicherung

DSGVO und BDSG gestatten Vereinen und Gesellschaften persönliche Daten im Rahmen einer engen Zweckbindung zu sammeln, elektronisch zu speichern und zu nutzen.

Wozu nutzen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden ausschließlich für Verwaltungszwecke in der SPPMB und, wie oben ausgeführt, zur Kontaktaufnahme mit Ihnen und zur Weitergabe von Informationen an Sie verwendet. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn wir sind dazu gesetzlich verpflichtet.

Wie lange bewahren wir Ihre Daten auf?

Wenn Sie aus der SPPMB austreten, werden wir unsere Mitgliederliste aktualisieren und Ihre Daten werden zu Beginn des neuen Jahres gelöscht. Die SPPMB kann verpflichtet sein, gewisse Daten für eine begrenzte Zeit aufzubewahren, um gesetzlich begründeten Anfragen öffentlicher Institutionen, wie z. B. des Finanzamts, zu entsprechen. Aus archivalischen Gründen können Sie uns erlauben, Ihren Namen, Vornamen, Geburtsdatum, Instituts- bzw. Universitätsadresse und die Jahre des Ein- und Austritts weiter zu speichern.

Ihre Rechte

Das DSGVO verleiht Ihnen Rechte. So können Sie uns jederzeit auffordern, Ihnen die über Sie bei uns gespeicherten Daten mitzuteilen, diese Daten zu berichtigen oder zu löschen. Sie können uns untersagen, Ihre Daten zu nutzen und sie zu übertragen. Sie können Ihre Einwilligung zum Bezug unsere Informationen jederzeit für die Zukunft per E-Mail an den Sprecher/die Sprecherin widerrufen. Dies berührt aber nicht die vor dem Widerruf erlaubte und bereits vollzogene Verwendung.

Widerrufen der Einwilligung

Wenn Sie ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer persönlichen Daten durch die SPPMB widerrufen wollen, senden Sie eine E-Mail an den Sprecher/die Sprecherin (Kontaktdaten finden Sie auf unseren Internetseiten) und teilen uns Ihren Wunsch mit.

2 Besuche unserer Website

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die SPPMB nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist Sektion Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie (SPPMB) in der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG), vertreten durch die Sprecher/-innen. Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Datenerfassung auf unserer Website

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Tagungsformular) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zu GMT
  • Inhalt der Webseite
  • Zugriffsstatus (HTTP-Status)
  • übertragene Datenmenge
  • Website, von der Sie auf unsere Website gelangt sind
  • Webbrowser
  • IP-Adresse
  • Betriebssystem
  • Sprache und Version des Browsers

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Registrierung auf dieser Website (Konferenz)

Sie können sich auf unserer Website registrieren, um zusätzliche Funktionen auf der Seite zu nutzen. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Angebotes oder Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen.

Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf unserer Website registriert sind und werden anschließend gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Verarbeiten von Daten (Kunden- und Vertragsdaten)

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.

Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Datenübermittlung bei Vertragsschluss

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut. Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Datenübermittlung bei Vertragsschluss für Dienstleistungen und digitale Inhalte

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut.

Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Soziale Medien: Inhalte teilen

Die Inhalte auf unseren Seiten können in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Google+ geteilt werden. Der Sharing Button informiert das Netzwerk über die Internetadresse (ULR) der Seite, auf der man sich gerade befindet. Eine automatische Übertragung von Nutzerdaten an die Betreiber dieser Plattformen erfolgt dadurch nicht. Klickt der Nutzer auf einen der sozialen Netzwerk-Buttons, erscheint ein Informations-Fenster, in dem der Nutzer den Text vor dem Absenden an das Netzwerk bestätigen kann. Unsere Nutzer können die URL einer Seite datenschutzkonform in sozialen Netzwerken teilen, ohne dass komplette Surf-Profile durch die Betreiber der Netzwerke erstellt werden.